2. Spieltag im Überblick

Heimspielsamstag mit Bahnrekord

Durchwachsen darf man den ersten Heimspieltag von Alle Neun Waidhaus bezeichnen. Zwei Siege und zwei Niederlagen stehen da zu Buche.

Das erste Ausrufezeichen setzte die gemischte Mannschaft. Mit einer klasse Leistung wurde das Derby gegen Eintracht Eslarn gem. gewonnen. Mit 4 : 2 Punkten und 2044 : 1877 Kegel war das eine klare Angelegenheit. Franz Strobl sen. spielte mit sehr guten 558 Kegel die Tagesbestleistung. Manuel Strobl 500, Annemarie Hölzel 447 und Fabian Hölzel 539 trugen mit ihren Leistungen zum Derbysieg bei.

Gespannt war man auf den Auftritt der Herren 1. Nach der überragenden zurückliegenden Saison war man auf die Form in der neuen Saison gespannt. Dazu war der TSV Kümmersbruck 1 zu Gast auf den Waidhauser Bahnen. Mit einem klaren Sieg von 6,5 : 1,5 Punkten und 3385 : 3221 Kegel dominierte die Mannschaft den Gegner in jeder Phase der Begegnung. Die gespielten 3385 Kegel bedeuten ganz nebenbei einen neuen Bahnrekord. Die alte Bestmarke wurde um 24 Kegel verbessert. Hugo Wild 559 und Dominik Zintl 597 (persönliche Bestleistung) setzten bereits ein Ausrufezeichen. Sie erspielten ein 2 : 0 und einen Vorsprung mit 71 Kegel. Im Mittelabschnitt setzten Dominik Hölzel 548 und Felix Uschold 568 Kegel noch einen drauf. Sie erspielten 1,5 Mannschaftspunkte und erhöhten den Vorsprung um weitere 60 Kegel auf 131 Kegel. Der Schlussabschnitt mit Franz Strobl jun. 531 und Thomas Wild 582 endete 1 : 1 und 33 weiteren gewonnen Kegeln. Damit setzte sich die Heimstärke der letzten Saison fort.

Eine zufriedenstellende Leistung reichte der 2. Herrenmannschaft nicht um gegen die starken Gäste vom SKC Speinshart 2 punkten zu können. Am Schluss musste man eine Schlappe mit 0 : 6 Punkten und 2050 : 2127 Kegel einstecken. Wobei das Ergebnis nicht widerspiegelt, dass die Begegnung jederzeit spannend war, die Gäste aber in den entscheidenden Momenten die bessere Antwort hatten. Es spielten Kevin Prem 515, Fabian Hölzel 478, Harald Licha 530 und Christian Zintl 527 Kegel.

Die Frauen verloren leider ihr Heimdebüt in der neuen Saison gegen die Gäste vom SC Eschenbach 3 mit 2 : 4 Punkten. Damit ging der Einstand in der neuen Spielklasse nach dem Abstieg in die Hose.

Das könnte Dich auch interessieren …