8. Spieltag im Überblick

Höhenflug geht weiter

Das Heimspielwochenende der Kegelabteilung Alle Neun Waidhaus brachte 2 Siege und 2 Niederlagen.

Die Herren 1 hatten nach der Galavorstellung mit Bahnrekord vom letzten Heimspiel die SpG Turnerbund/Wygant Weiden 1 zu Gast. In einer doch einseitigen Partie spielten die Hausherren noch ausgeglichener und siegten mit erneutem Bahnrekord von 3361 Kegeln. Das Endergebnis lautete 7 : 1 Punkte und das Gesamtergebnis mit 3361 : 3238 Kegeln war schon deutlich. In der Startpaarung musste zwar Hugo Wild mit 573 : 558 den Mannschaftspunkt abgeben holte aber wertvolle Punkte für das Gesamtergebnis. Dominik Zintl gewann mit 545 : 540 Kegeln und stellte auf 1 : 1 Punkte und der Mittelabschnitt wurde mit einem Vorsprung von 20 Kegeln in Angriff genommen. Da ließen Dominik Hölzel (567 : 514) und Felix Uschold (535 : 547) keine Zweifel aufkommen wer Herr im Haus ist. Trotz der geringeren Holzzahl gewann Felix Uschold seinen Mannschaftspunkt weil er 3 Sätze gewinnen konnte. Mit einem Vorsprung von 61 Kegeln und 3 : 1 Punkten begann der Schlussabschnitt. Thomas Wild unterstrich seine derzeit starke Form mit der Tagesbestleistung von 580 : 547 Kegeln. Auch Franz Strobl jun. punktete mit 561 : 532 Kegeln. Dies bedeutete Verbesserung des erst aufgestellten Bahnrekords um 6 Kegel und Platz 4 in der Tabelle. Kommenden Samstag steigt dann das Topspiel beim Tabellenzweiten RW Hirschau 2.

Ebenfalls punkten konnte die gemischte Mannschaft im Lokalderby gegen die Gäste von Eintracht Eslarn gemischt. Mit 5 : 1 Punkten und 2045 : 1969 Kegeln war man klar die bessere Mannschaft. Franz Strobl sen. 545, Annemarie Hölzel 439, Carola Winkler-Grötsch 535 und Manuel Strobl mit 526 trugen zum Sieg mit bei.

Die Frauen 1 bleiben weiter vom Pech verfolgt. Sie verloren ihr Heimspiel gegen die Frauen vom TuS Schnaittenbach 1 denkbar knapp mit 1976 : 1979 Kegeln. Nach Punkten stand es 2 : 2 und die Gäste konnten die 2 Bonuspunkte aufgrund der besseren Holzzahl mitnehmen und auf 4 : 2 Punkte stellen. Für Waidhaus spielten: Theresa Hanauer 485, Diana Stephan 491, Eva Breitschafter 490 und Sonja Licha 510 Kegel.

Chancenlos waren die Herren 2 gegen die Gäste von SKK Pirk 3. Trotz einer zufriedenstellenden Leistung musste man sich mit 1 : 5 Punkten und 2035 : 2120 Kegeln geschlagen geben. Kevin Prem 506, Fabian Hölzel 501, Franz Strobl sen. 497 und Christian Zintl 531 Kegel konnten die Niederlage nicht abwenden.

Das könnte Dich auch interessieren …