17. Spieltag im Überblick

Herren 1 in der Rückrunde weiter ungeschlagen

Die Herren 2 waren in dieser Woche zweimal im Einsatz. Im ersten von zwei Auswärtsspielen musste man beim Tabellenführer SpVgg Schirmitz 1 antreten. Mit einer tadellosen Mannschaftsleistung konnte man mit sage und schreibe 6 : 0 Punkten und 2062 : 2041 Kegel klar gewinnen. Mit diesem Sieg ist man dem Klassenerhalt einen riesigen Schritt näher gekommen. Kevin Prem 493, Harald Licha 521, Hermann Dierl 514 und Christian Zintl 534 Kegel (Tagesbestleistung) sicherten den klaren Sieg.

Beim zweiten Spiel war man bei SKK Pirk 3 zu Gast. Auch hier setzte sich der Siegeszug der Herren 2 fort. Total ungefährdet und souverän setzten sie sich mit 5 : 1 Punkten und 2086 : 2000 Kegel durch. Mit diesem Sieg ist die Mannschaft bis auf Platz 4 in der Tabelle vorgerückt. Überzeugend war unter anderem die Tagesbestleistung von Harald Licha mit sehr guten 553 Kegel. Fabian Hölzel 485, Kevin Prem 523 und Christian Zintl 525 Kegel brachten den Sieg unter Dach und Fach.

Nach zuletzt 11 siegreichen Spielen in Folge musste die gemischte Mannschaft als Tabellenzweiter zum Grenzlandderby beim Tabellenführer Eintracht Eslarn gemischt antreten. Trotz einer absolut starken Mannschaftsleistung musste man sich mit 2 : 4 Punkten und 2092 : 2046 Kegel knapp geschlagen geben. Franz Strobl sen. spielte mit ganz starken 558 Kegel die Tagesbestleistung. Manuel Strobl 501, Annemarie Hölzel 459 und Manfred Schneider 528 machten das gute Ergebnis perfekt.

Auch die Herren 1 bleiben weiter in der Erfolgsspur und in der Rückrunde ungeschlagen. Das Gastspiel bei der SpG Turnerbund/Wygant Weiden 1 wurde ein klare Angelegenheit. Bei 7 : 1 Punkten und 3170 : 3304 Kegeln hatten die Gastgeber nicht den Hauch einer Chance. Zu stark war die mannschaftliche Geschlossenheit auf Seiten der Waidhauser Kegler. Dominik Zintl 549 und Hugo Wild 548 legten den Grundstein. Sie gingen mit 2 : 0 Punkten in Führung und gaben der Mittelpaarung beruhigende 91 Kegel Vorsprung auf den Weg. Dominik Hölzel 566 (Tagesbestleistung) und Felix Uschold 546 stellten auf 4 : 0 und bauten den Vorsprung auf 135 Kegel aus. Franz Strobl jun. 536 und Thomas Wild 559 hatten keine Mühe den Sieg nach Hause zu bringen.

Leider verloren die Damen ihr Spiel in Schnaittenbach mit 1 : 5 Punkten und 1982 : 1929 Kegeln. Diana Stephan 484, Eva Breitschafter 446, Theresa Hanauer 498 und Sonja Licha 501 Kegel mühten sich, konnten aber die Niederlage nicht verhindern.

Das könnte Dich auch interessieren …