7. Spieltag im Überblick

Herrenmannschaften siegreich

Die Herren 1 setzten ihre Erfolgsgeschichte in den Heimspielen fort. Nach dem Mannschaftsrekord in Floss kam die Mannschaft von der SpVgg Pirk 1 zum Gastspiel. In einer einseitigen Partie waren von Anfang an die Vorteile auf Seiten der Waidhauser Kegler. Hugo Wild (547) und Dominik Zintl (528) taten sich zwar schwer holten aber 2 : 0 Punkte und einen Vorsprung von 40 Kegeln. Die Vorentscheidung fiel bereits im Mittelabschnitt. Dominik Hölzel (555) und ein sehr starker Felix Uschold (581) stellten auf 3 : 1 und bauten den Vorsprung auf 129 Kegel aus. Das Sahnehäubchen war die Schlusspaarung. Ein überragender Franz Strobl jun. mit 595 Kegeln und Thomas Wild mit 567 Kegel ließen ihren Gegner nicht den Hauch einer Chance. Das spiegelt sich auch im Endergebnis von 7 :1 Punkten und einem Gesamtergebnis von 3373 : 3188 Keglen.

Auch die Herren 2 zeigten sich von ihrer besten Seite. Sie empfingen die Mannschaft vom SKC GH SpVgg Weiden 3. Mit einer überzeugenden Leistung konnte man mit 5 : 1 Punkten und 2123 : 2077 Kegeln klar das Spiel gewinnen. Hermann Dierl 559, Harald Licha 496, Kevin Prem 521 und Christian Zintl 547 trugen zu dem Ergebnis bei und sicherten einen Platz im vorderen Mittelfeld der Tabelle.

Die gemischte Mannschaft holte das wegen Bahnschaden abgebrochene Spiel gegen den TSV Oberviechtach gem. nach. Dabei gab es eine knappe Niederlage mit 2 : 4 Punkten und einer Holzzahl von 1947 : 1915. Ergebnisse: Franz Strobl sen. 492, Manuel Strobl 448, Manfred Schneider 470 und Fabian Hölzel 505 Kegel.

Die Frauen verloren ihr Nachholspiel beim SC Eschenbach F2 klar und deutlich mit 1 : 5 Punkten und 1787 : 1917 Kegel. Außer Carola Winkler-Grötsch (485) konnte keine Waidhauser Keglerin nur annähernd überzeugen.

Das könnte Dich auch interessieren …