7. Spieltag im Überblick

Frauenmannschaft spielt Bahnrekord

Das Wochenende der Waidhauser Kegler begann am Freitag mit dem Spiel der gemischten Mannschaft gegen WB Altenstadt/WN. gem. Trotz einer starken kämpferischen Leistung blieben am Ende die Punkte bei den Gästen. Mit 1 : 5 Punkten und 1874 : 1909 Kegeln musste man sich geschlagen geben. Die Gesamtholzzahl bedeutet für die gemischte Mannschaft Saisonbestleistung. Maßgeblichen Anteil an der Niederlage hatte Gästekegler Dietmar Kuehlein der unglaubliche 582 Kegel spielte. Für Waidhaus spielten: Marina Seibicke 410, Manuel Strobl 466, Eva Breitschafter 477 und Manfred Schneider 521 Kegel.

Die Herren 1 hatten die Mannschaft von RW Hirschau 2 zu Gast. Gegen die favorisierten Gäste war klar, dass man an die Leistungsgrenze gehen muss um gut auszusehen. Dass man Heimbestleistung spielt und dann um gerade mal 3 Kegel verliert ist schon bitter. Mit den letzten Schüben entschied sich die Partie. Wieder stand es nach Mannschaftspunkten 3 : 3. Im Gesamtergebnis von 3202 : 3205 Kegel konnten die Hirschauer die 2 Bonuspunkte einfahren und somit mit 5 : 3 Punkten gewinnen. Ergebnisse: Fabian Hölzel 513, Hugo Wild 498, Franz Strobl 562, Dominik Zintl 520, Dominik Hölzel 540 und Thomas Wild 569 Kegel.

Die Herren 2 konnten dagegen ihr Heimspiel gegen GH Löschwitz 1 gewinnen und Tuchfühlung zur Tabellenspitze in der Kreisklasse B Weiden halten. In einer bis zuletzt spannenden Partie hieß es am Schluss 4 : 2 und 2060 : 2051 Kegel. Damit blieben 2 wichtige Tabellenpunkte in Waidhaus. Felix Uschold spielte mit sehr guten 554 Kegel die Tagesbestleistung. Harald Licha mit 474, Kevin Prem mit 513 und Christian Zintl mit 519 Kegeln trugen mit ihren guten Ergebnissen zum Sieg mit bei.

Die Damenmannschaft empfing die Gästekeglerinnen vom TSV Kümmersbruck. Nach zuletzt 2 Niederlagen wollte man wieder zeigen dass man das Kegeln nicht verlernt hat. Dies gelang in beeindruckender Art und Weise. Die Tabellenzweiten wurden mit 6 : 0 Teampunkten und 2101 : 1945 Kegel förmlich deklassiert. Das Mannschaftsergebnis von 2101 Kegel bedeutet Bahnrekord im Spiel auf 120 Schub auf den Waidhauser Bahnen. Carola Winkler-Grötsch spielte mit 546 Kegel die Tagesbestleistung. Die weiteren Ergebnisse: Theresa Hanauer 500, Anna Hanauer 527 und Sonja Licha 528 Kegel.

Das könnte Dich auch interessieren...