10. Spieltag im Überblick

Zum Rückrundenstart 3 Siege

Allen Grund zu jubeln gab es für die Waidhauser Kegler. Alle drei Mannschaften starteten mit Siegen in die Rückrunde.

Nach der unglücklichen Heimniederlage wollten die Herren 1 Wiedergutmachung. Sie empfingen die Gäste von der SpG FAB Befr. Kelheim 1. Von Anfang an entwickelte sich eine spannende Partie, die absolut sehenswerten Kegelsport bot. Hugo Wild 569 und Dominik Zintl 559 Kegel mussten ihre ganze Routine ausspielen um ihre Mannschaftspunkte zu gewinnen. Mit 20 Kegel Vorsprung gingen Dominik Hölzel 542 und Felix Uschold 559 in die Bahnen. Auch hier war es super spannend und auch hier konnten die Waidhauser Kegler ihre Punkte gewinnen. Beim Stand von 4 : 0 Punkten und einem Vorsprung von 31 Kegeln war zumindest im allerschlechtesten Fall ein Unentschieden sicher. Franz Strobl jun. 536 und Thomas Wild 553 Kegel konnten nach einem jeweils schwachen Satz ihre Gegner knapp besiegen. So stand es am Schluss 8 : 0 bei einer Holzzahl von 3318 : 3281 Kegel.

Die Herren 2 empfingen den Tabellenführer der Kreisklasse B Weiden, die SpVgg Pirk 3 und setzten ihren Höhenflug fort. Mit einer tadellosen Leistung sprang ein klarer Sieg mit 5 : 1 Teampunkten und einem Gesamtergebnis von 2142 : 2059 Kegel heraus. Der Sieg war aufgrund einer beindruckenden Ausgeglichenheit im Team absolut verdient. Manfred Schneider 530, Harald Licha 518, Hermann Dierl 545 und Christian Zintl 549 Kegel spielten den Sieg sicher nach Hause.

Einen weiteren Sieg landete auch die gemischte Mannschaft im Lokalderby gegen die Gäste von RW Pleystein gemischt. Mit 4 : 2 Teampunkten und 1919 : 1809 Kegeln war man klar die bessere Mannschaft. Franz Strobl sen. gelang mit guten 520 Kegeln auch die Tagesbestleistung. Weiter spielten: Fabian Hölzel 459, Manfred Schneider 493 und Manuel Strobl 447 Kegel.

Das könnte Dich auch interessieren …