5. Spieltag im Überblick

Die Herren 2 waren in dieser Woche zweimal im Einsatz. Im Nachholspiel beim SKC Altenstadt/WN 2 ging die Negativserie weiter. Mit 2 : 4 Punkten und dem Gesamtergebnis von 1994 : 2049 Kegeln war das die vierte Niederlage in Folge. Damit ist die Mannschaft ans Tabellenende abgerutscht. Es spielten: Fabian Hölzel 464, Kevin Prem 504, Harald Licha 492 und Christian Zintl 534 Kegel.

Am 5. Spieltag hat es dann endlich für die 2. Herrenmannschaft geklappt. Im Heimspiel gegen die ebenfalls noch sieglose Mannschaft vom SKC Speinshart 2 gab es einen verdienten Sieg mit 5 : 1 Punkten und dem guten Gesamtergebnis von 2077 : 1943 Kegel. Damit konnten die guten Ergebnisse der letzten Spiele noch übertroffen werden. Aus einer guten Mannschaftsleistung muss Christian Zintl herausgehoben werden, der mit 541 Kegeln Mannschaftsbester war. Fabian Hölzel 493, Manfred Schneider 524 und Harald Licha 519 Kegel konnten sich gegenüber den letzten Begegnungen noch steigern, was dann auch den Erfolg bedeutete.

Die Herren 1 hatten die starke Mannschaft vom SKK Willmering 1 zu Gast. In einer absolut guten und spannenden Partie konnte man, bereits das zweite Mal in dieser noch jungen Saison, unentschieden spielen (4 : 4 Punkte) und bleibt zu Hause weiter ungeschlagen. Dieses Mal profitierte man von den beiden Bonuspunkten für das bessere Gesamtergebnis (3286 : 3241). Nach Mannschaftspunkten hatten die Gäste mit 4 : 2 die Nase vorne. Hugo Wild (527 : 543) und Dominik Zintl (546 : 526) spielten 1 : 1 und gaben der Mittelpaarung 4 Kegel Vorsprung mit auf den Weg. Hier schien die Partie zu Gunsten der Gäste zu kippen. Dominik Hölzel (538 : 555) und Felix Uschold (560 : 554) verloren beide ihre Punkte und man lag 1 : 3 zurück. Nach Gesamtkegeln lag mit 19 Kegeln in Front. Der Schlussabschnitt wurde zu einem Krimi bei dem Thomas Wild mit dem herausragenden Ergebnis von 586 (Tagesbestleistung) : 503 Kegel das Unentschieden sicherte. Da spielte es auch keine Rolle, dass Franz Strobl jun. mit 529 : 560 Kegel den Kürzeren zog.

Schwer unter die Räder kamen die Frauen im Heimspiel gegen Fortuna Neukirchen 1. Trotz einer ansprechenden Leistung musste man sich mit 0 : 6 Punkten und 2005 : 2157 Kegeln geschlagen geben. Das Ergebnis der Gästekeglerinnen bedeutet zugleich Bahnrekord für Frauenmannschaften auf den Bahnen in Waidhaus. So stark spielte noch keine Gastmannschaft bei den Frauen in Waidhaus auf. Theresa Hanauer 533, Diana Stephan 487, Eva Breitschafter 469 und Sonja Licha 516 konnten da nichts entgegen setzen.

Die gemischte Mannschaft musste auf den heimischen Bahnen zum Lokalderby gegen die gemischte Mannschaft von GH Altenstadt/Voh antreten. Trotz guter Leistung musste man sich am Ende mit 2 : 4 Punkten und 1946 : 1979 Kegel geschlagen geben. Ergebnisse: Franz Strobl sen. 523, Johannes Zierer 493, Annemarie Hölzel 470 und Manuel Strobl 460 Kegel.

Das könnte Dich auch interessieren …