9. Spieltag im Überblick

Sieg im Kellerduell

Ein kleiner Befreiungsschlag gelang der 1. Herrenmannschaft gegen den punktgleichen Tabellennachbarn SKC Rieding Walting. In einem spannenden Spiel, das auch keglerisch auf sehr gutem Niveau stand konnten sich das Waidhauser Team mit 4 : 2 Punkten und mit 2224 : 2189 Kegel durchsetzen. Dadurch gelang der Sprung aus dem Tabellenkeller. Ergebnisse: Hugo Wild 569, Franz Strobl 547, Dominik Hölzel 555 und Thomas Wild 553 Kegel.

Einen Keglerleckerbissen gab es bereits am Freitag im Spiel der U 18 von Waidhaus/Neuenhammer gegen die U 18 vom SKC Floss/Flossenbürg/Pirk. Es endet mit einem Remis 3 : 3 Punkte. Das Endergebnis ging zugunsten der Gäste mit 2048 : 2072 Kegel. Florian Koller spielte fantastische 602 Kegel, was zugleich einen neuen Bahnrekord bedeutete. Weitere Ergebnisse: Theresa Berger 495, Anna Hanauer 505, Theresa Hanauer 483 und Felix Uschold 563 Kegel.

Jetzt hat es auch die 3. Mannschaft erwischt. Beim Heimspiel gegen SKK Pirk 4 gab es mit 1 : 5 Punkten und 1952 : 2002 Kegel die erste Niederlage, die auch verdient war, weil das Team nie an die zuletzt gezeigten Leistungen anschließen konnte. Harald Licha 438, Felix Uschold 556, Hans Stephan 474 und Christian Zintl 484 Kegel.

Schade für die Herren 2. Gegen den Tabellenführer vom SC Luhe Wildenau 3 gab es nach einer engagierten Leistung mit 2 : 4 Punkten und 2048 : 2072 Kegel eine weitere Heimniederlage. Lange kegelte man auf Augehöhe mit, doch zum Schluss setzte sich die größere Routine der Gäste durch. Ergebnisse: Manfred Schneider 481, Kevin Prem 516, Fabian Hölzel 523, Dominik Zintl 528 Kegel.

Das könnte Dich auch interessieren...